Sonntag, 22. Mai 2016

[Rezension] Hope & Despair: Hoffnungsschatten - Carina Müller


Titel: Hope & Despair - Hoffnungsschatten
Reihe: Hope & Despair; Band 1
Autorin: Carina Mueller
Verlag: Impress


"Wahre Gegensätze finden immer zueinander. " 
Sie sind buchstäblich ein Geschenk des Himmels: Zum Dank für die heimliche Rettung eines schiffbrüchigen Ufos bekam die amerikanische Regierung einst zwölf übermenschliche Babys geschenkt. Sechs Mädchen und sechs Jungen – jeweils für die guten und die schlechten Gefühle der Menschen stehend. Dies ist genau siebzehn Jahre her und die Babys sind nicht nur groß geworden, sondern wurden auch voneinander getrennt. Während Hope und die anderen fünf Mädchen sich als Probas dem Guten im Menschen verpflichten, verhelfen die männlichen Improbas dem kriminellen Untergrund zu Geld und Macht. Bis zu dem Tag, an dem die Improbas ihre Gegenspielerinnen aufspüren und nur Hope entkommen kann. Mit ihrem Gegenpart Despair dicht auf den Fersen...

Der erste Band der Reihe Hope & Despair strahlt mit einem schönen Cover. Das Buch umfasst an die 285 Seiten und ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus den Perspektiven von Hope und Despair geschrieben.

Eine spannende Geschichte. Den Anfang des Buches fand ich noch sehr seltsam und es hat eine ganze Weile gedauert bis wirklich Spannung da war, doch dann wurde es eigentlich noch echt gut. Die Protagonisten Hope und Despair mochte ich irgendwie beide von Anfang an. Nach dem für mich eher schwachen Anfang wurde das Buch für mich allerdings dann doch richtig spannend, auch wenn ich vieles etwas vorhersehbar fand. Trotzdem hat mich das Buch sehr gefesselt. Überraschungen gab es für mich in dem Buch nicht so viele, trotzdem konnte es mich mit der Geschichte und vor allem den Charakteren überzeugen. Ich glaube aber, dass diese Art von Geschichte nicht jedermanns Geschmack ist. Duch den sehr flüssigen Schreibstil hatte ich das Buch doch recht schnell ausgelesen. Leider hatte das Buch wahnsinnige viele Rechtschreibfehler und teilweise waren komplette Wörter falsch, wie z.B. die statt dich. Das hat mich schon irgendwie sehr gestört. Das Ende war für mich echt fies. Ich finde schon, dass es irgendwie ein Cliffhanger ist und bin sehr gespannt wie es weiter geht.

Hier vergebe ich 4 von 5 Sternen. Die Geschichte ist nach dem schwachen Anfang wirklich gut, leider haben mich die vielen Fehler gestört und das es etwas zu vorhersehbar war. Dennoch kann ich das Buch weiterempfehlen und freue mich auf Band 2. Vielen Dank noch an den Carlsen/Impress Verlag für dieses Rezensionsexemplar.




 

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi <3 Ich glaube aber ich warte dann noch ein bisschen mit lesen ;-)
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Jenny :) Also so fies war der Cliffhanger jetzt auch nicht. Aber wenn man warten kann, kann man warten :)

      LG Sunny

      Löschen