Freitag, 8. April 2016

[Rezension] Silber Das zweite Buch der Träume - Kerstin Gier


Titel: Silber - Das zweite Buch der Träume
Reihe: Silber Trilogie; Band 2
Autorin: Kerstin Gier
Verlag: FJB

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an? Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben - sowohl tagsüber als auch nachts ...

Und da hörte ich es, mitten in das plötzliche Schweigen hinein: ein vertrautes, unheilvolles Rascheln, nur einige Meter entfernt. Obwohl niemand zu sehen war und eine vernünftige Stimme in meinem Kopf sagte, dass das hier sowieso nur ein Traum sei, konnte ich nicht verhindern, dass Angst in mir hochkroch, genauso unheilvoll wie das Rascheln. Ohne genau zu wissen, was ich tat und vor wem ich davonlief, fing ich wieder zu rennen an.

Der zweite Band der Silber Trilogie strahlt mit einem wunderschönen Cover. Auch im Buch finden sich wieder schöne Verzierungen. Das Buch umfasst an die 400 Seiten und ist wie das Erste in einem sehr schön flüssigen Schreibstil geschrieben.

Wow, definitiv noch eine Steigerung zu Band 1, obwohl das schon echt gut war. Das hier habe ich aber noch mehr verschlungen. Ich hab es fast in einer Nacht durchgelesen. Ich fand es wirklich von Anfang an spannend. Nicht nur, dass ich endlich das Rätsel um den Tittle-Tattle Blog lösen wollte, es passieren echt eine Menge Dinge, die eine zwingen weiterzulesen. Zudem gab es für mich auch einige unerwartete Überraschungen. Ich war eigentlich nur am rätseln und immer wenn ich dachte, ich hab die Lösung und es kann nicht anders sein, passierte etwas, was meine Lösung komplett ausschloss. Einige Charaktere habe ich inzwischen auch wirklich total in mein Herz geschlossen, aber einige auch total zu hassen gelernt. Ich bin gespannt, ob mein "Vertrauen" in den ein oder anderen Charakter nicht falsch ist. Diese Mischung zwischen totaler Spannung und einem gewissen Witz macht dieses Buch wirklich zu etwas ganz Besonderem. Und auch der Schreibstil ist so lebendig, dass ich mir die Traumwelten total gut bildlich vorstellen konnte. Es war teilweise, als würde ich selber träumen.

Für dieses absolut unglaublich tolle Buch gibt es 5 Sterne. Jetzt bin ich irgendwie froh, dass ich die Reihe nicht schon früher gelesen habe, denn so kann ich gleich mit Band 3 weitermachen. Jetzt darauf zu warten wäre die Hölle.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen