Freitag, 8. April 2016

[Rezension] Silber Das dritte Buch der Träume - Kerstin Gier


Titel: Silber - Das dritte Buch der Träume
Reihe: Silber Trilogie; Band 3
Autorin: Kerstin Gier
Verlag: FJB

Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut. Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …

Der Korridor mit seinen verschiedenfarbigen Türen und dem sanften Licht hätte heite und friedlich wirken können, aber das tat er nicht. Die Stille hatte etwas lauerndes und es war nicht auszumachen, von wo das Licht überhaupt kam. Trotzdem liebte ich diesen Ort und die Vorstellung, dass hinter jeder der Türen eine andere Seele träumte, und alle Menschen auf der Welt durch dieses Labyrinth miteinander verbunden waren. Es war ein magischer Ort, geheimnisvoll und gefährlich...

Der dritte Band der Silber Trilogie strahlt wieder mit einem sehr schön gestaltetem und geheimnisvollem Cover. Das Buch umfasst an die 450 Seiten und hat wieder einen sehr schön bidlichen, flüssigen Schreibstil.

Juhu, endlich sind alle Geheimnisse gelöst. Ein traumhaft schönes Ende einer fantastischen Trilogie. Vom Beginn bis zum Ende habe ich mitgefiebert und geraten und ich muss sagen, so daneben lag ich noch nie. Auch den dritten Teil fand ich wieder von der ersten Seite an super fesselnd und spannend. Von einigen Dingen war ich total überrascht, von anderen schockiert, wiederum andere haben mich total zum Lachen gebracht. Die Ausgewogenheit zwischen Witz und Spannung ist in diesem Buch absolut super gelungen. Am schönsten fand ich die Raterei, ich wollte endlich wissen wer Secrecy ist, ich wollte endlich wissen, wer denn nun wirklich der Böse ist. Allein deshalb konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Auf den letzten Seiten wurden dann auch alle offenen Fragen geklärt und ich war echt traurig, dass diese tolle Reihe nun zu Ende ist.

Für dieses grandiose Ende einer fantastischen Trilogie gebe ich 5 von 5 Sternen. Ich kann wirklich nur jedem empfehlen diese Reihe zu lesen. Aber Achtung absoluter Suchtfaktor.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen