Freitag, 8. April 2016

[Rezension] Das Juwel - Die Gabe - Amy Ewing


Titel: Das Juwel - Die Gabe
Reihe: Juwel; Band 1
Autorin: Amy Ewing
Verlag: FJB

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken. Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen? Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

"Darf ich dir ein Frage stellen, Nummer 197?", sagt Lucien leise. "Willst du dieses Leben?"

Prunkvolle Schlösser, schöne Kleider, rauschende Feste. Stell dir vor, du wirst aufgrund einer Begabung für ein solches Schwelgen im Luxus auserwählt. Du darfst im Palast der Herzogin wohnen. Aber was passiert, wenn du ihr trotz deines herausragenden Talents und deiner außergewöhnlichen Schönheit nicht geben kannst, was sie verlangt?

Hinter den glänzenden Fassaden des Juwels lauern Manipulation, Gewalt und Tod.

Band 1 der Reihe Juwel hat ein atemberaubend schönes Cover. Wenn man das Buch aufklappt hat man vorne und hinten wunderschöne Karten, damit man sich im Buch zurechtfindet. Zudem sind die wichtigsten Charaktere noch kurz beschrieben. Das Buch umfasst an die 450 Seiten und ist in einem schön flüssigen Schreibstil geschrieben.

Wow, was für ein tolles Buch. Ich habe zwar von der Geschichte her was ganz anderes erwartet, aber ich bin begeistert. Am Anfang durfte ich erstmal Violet und ihre Gaben näher kennenlernen. Dann lernte ich mit Violet gemeinsam das Juwel und den Palast der Herzogin kennen. Am Anfang wusste ich noch nicht genau wo die Reise hin geht und konnte mir irgendwie nicht vorstellen, wie diese Geschichte spannend sein soll. Aber ich habe mich total geirrt. Nach einer Weile konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Es war einfach mega spannend, mega fesselnd. Violet ist eine super sympathische Protagonistin und ich konnte sehr gut mit ihr mitfühlen, hoffen und leiden. Für mich gab es auch den ein oder anderen Schock und auch einige Überraschungen. Das hat die Spannung noch mehr gesteigert. Vorhersehbar fand ich es eigentlich nicht, ich dachte zwar immer ich weiß was als nächstes kommt, aber irgendwie hatte ich nie so wirklich recht. Es gibt viele Charaktere, die ich sehr toll fand, aber genauso viele habe ich hassen gelernt. In manchen habe ich mich auch wirklich getäuscht und sie komplett falsch eingeschätzt. Für mich war das Ende ein absoluter Cliffhanger und ich find es echt gemein, dass ich jetzt so lange auf Band 2 warten muss.

Dieses Meisterwerk hat auf jeden Fall 5 Sterne verdient und gehört auf jeden Fall mit zu meinen Highlights 2015. Es soll bitte ganz schnell die Fortsetzung erscheinen. Und Leute, lest dieses Buch - unbedingt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen