Freitag, 8. April 2016

[Rezension] After truth - Anna Todd


Titel: After truth
Reihe: After; Band 2
Autorin: Anna Todd
Verlag: Heyne

Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück - ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?

Der zweite Band der Reihe After hat wieder ein in schwarz gehaltenes Cover, diesmal mit grüner Schrift. Das Buch umfasst an die 760 Seiten und ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus zwei Perspektiven geschrieben.

Für mich bei weitem nicht so gut wie Band 1. Da das erste Buch sehr spannend geendet hat, fing das Zweite für mich auch sehr spannend an. Die ersten paar Seiten waren somit auch noch fesselnd und schnell gelesen. Leider wurde es dann zur Mitte hin eher langweilig. Ich fand irgendwie alles zu vorhersehbar, überhaupt keine Überraschungen und unerwartetes mehr. Ich musste mich teilweise echt quälen weiterzulesen. Ich habe auch echt 3 Wochen gebraucht um dieses Buch durchzulesen. Das ist für mich echt lang. Ich finde das wirklich schade, da ich den ersten Band echt super fand. Aber hier hat sich für mich einfach zu viel wiederholt. Und selbst den Streit zwischen Hardin und Tessa fand ich irgendwann gar nicht mehr unterhaltsam, sondern einfach nur noch nervig. Durch die vielen Seiten war es für mich auch einfach viel zu viel in die Länge gezogen. Zwischendurch kamen dann für mich immer mal wieder ein zwei spannende Sachen, leider war es dann aber immer wieder schnell langweilig. Erst die letzten 150 Seiten wurden dann wieder besser und konnten mich dann doch noch fesseln. Und das Ende verleitet mich dann irgendwie doch dazu, das ich den dritten Teil noch lesen will.

Spannender Anfang, spannender Schluss, leider war der Mittelteil einfach zu langweilig. Daher gebe ich hier 3 lieb gemeinte Sterne. Ich hoffe, dass der dritte Band mehr Überraschungen bereit hält und wieder mehr an Teil 1 heran kommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen